Stadlgasse - Wr. Neustadt - Zustand Wohnungen

Tatsache ist, dass der zuständige Wohnungsstadtrat und Vizebürgermeister Trofer mehr als 10 Jahre im vollen Wissen über den verheerenden Zustand in der besagten Wohnhausanlage die Mieter im wahrsten Sinne des Wortes in der Ruine stehen gelassen hat.

 

 

Die Mieter heizen dort im wahrsten Sinne die Gasse mit, da sie laut eigener Aussage nicht einmal Eis auf den Scheiben ihrer Autos haben, welche auf der Straße neben der Wohnhausanlage im Winter stehen.

 

 

Die Keller sind aufgrund der Totaldurchfeuchtung und des durchgängig herabfallenden Verputzes praktisch nicht benützbar. Die überfällige Sanierung hat Trofer bei der Mieterversammlung, die aufgrund der Intervention der Liste Haberler vor Ort von der Wien-Süd einberufen wurde, mit einer schwammigen Erklärung nicht terminisiert. Auch die daher längst überfällige Mietzinsreduzierung aufgrund der besagten Zustände hat er als zuständiger Wohnungsstadtrat vom Tisch gewischt.

 

 

Wir als Liste Haberler - WN-Aktiv  fordern daher zwei Sofortmaßnahmen:

 

 

1. Eine rückwirkende Mietzinsreduzierung aufgrund der unhaltbaren Zustände vor Ort sowie


 

2. die fixe Terminisierung einer Generalsanierung der städtischen Wohnhausanlage in der Stadlgasse.

 
Kommentare (0)