PostHeaderIcon Dringlichkeitsanträge

PostHeaderIcon 25.10.2011: Verkehrslösung Zehnergürtel

Dringlichkeitsantrag / Resolution
zur Behandlung in der Gemeinderatssitzung am 25. Oktober 2011


Der Wr. Neustädter Gemeinderat beschließt:
Der Verkehrsbeirat der Statutarstadt Wr. Neustadt wird einberufen, um eine tragbare Verkehrslösung am Zehnergürtel (Höhe Fa. Zielpunkt – Fischabach) auszuarbeiten.

 

Aktualisiert (Donnerstag, 19.01.2012 um 17:25 Uhr)

 

PostHeaderIcon 29.06.2011: Volksschulklassenaufteilung 2011/12

Dringlichkeitsantrag / Resolution
zur Behandlung in der Gemeinderatssitzung am 29. Juni 2011

 

Der Wr. Neustädter Gemeinderat möge beschließen:

In der Rudolf-Wehrl-Schule am Flugfeld werden für das Schuljahr 2011/12 zwei erste Volksschulklassen eingeführt. Gleiches gilt für die Volksschule am Baumkirchnerring.

Begründung:
Neun Kinder, die für eine der drei geplanten Klassen am Baumkirchnerring vorgesehen sind, wohnen am Flugfeld, acht in der Josefstadt und zwei in der Badener Siedlung. Eines dieser Kinder wird als Integrationskind geführt, womit eine Klassenzahl von 22 Schülern als Obergrenze gilt.
Auch die Verkehrssituation am Baumkirchnerring ist wohl nicht extra zu schildern.

Weitere Begründung erfolgt mündlich;

 GR Wolfgang HABERLER

--> Tatsächliche Klassenzahlen werden beim Schulanfang im September 2011 nochmals überprüft, um eventuelle Änderungen vollziehen zu können.

--> Sep. 2011: Wieder wurden die Wünsche und Anliegen der Bevölkerung ignoriert. Klasseneinteilung wird am Schreibtisch beschlossen. Einzelschicksale am Flugfeld scheinen für die Verantwortlichen in unserer Stadt wenig zu zählen

 

Aktualisiert (Mittwoch, 04.01.2012 um 11:13 Uhr)

 

PostHeaderIcon 27.04.2011: Integrationssstadtrat Krenauer Rücktrittsforderung

Dringlichkeitsantrag / Resolution
zur Behandlung in der Gemeinderatssitzung am 27. April 2011

 

Der Wr. Neustädter Gemeinderat möge beschließen:

Der für Integration zuständige Stadtrat Andreas KRENAUER wird aufgefordert mit sofortiger Wirkung seine Funktion als Stadtrat zurück zu legen. Aufgrund der prekären finanziellen Situation der Stadt Wr. Neustadt wird auf eine Nachbesetzung verzichtet. Die zuständigen Stellen des Magistrats werden ersucht alle hierfür nötigen Schritte in die Wege zu leiten.

 

Begründung erfolgt mündlich;

GR Wolfgang HABERLER

 

Aktualisiert (Dienstag, 16.08.2011 um 16:28 Uhr)

 

PostHeaderIcon 27.04.2011: Integrationsreferat soll gestrichen werden

Dringlichkeitsantrag / Resolution
zur Behandlung in der Gemeinderatssitzung am 27. April 2011

 

Der Wr. Neustädter Gemeinderat möge beschließen:

Das sogenannte Integrationsreferat mit all seinen Planposten und Außenstellen wird aufgrund seiner bisherigen Plan- und Erfolglosigkeit ersatzlos gestrichen.

 

Begründung erfolgt mündlich;

 

 

GR Wolfgang HABERLER

 
Weitere Beiträge...
Suche
Login



Social Network